Kai Lange ist der erste Vereinsmeister im Dart!

Am 20. Januar 2023, ca. 23 Uhr war es soweit! Mit Kai Lange steht der erste Vereinsmeister im Dart des Grußendorfer Schützenvereins fest! Nach den Eindrücken der Übungsabende bereits als leichter Favorit ins Rennen gegangen, setzte er sich in einem spannenden Turniermodus durch. Auf den Rängen folgten Julian Hartmann, der sich auch die Trophäe für das „Highest Finish“ des Abends sichern konnte und Kerstin „Favoritenschreck“ Lemeter, die mehreren hoch gehandelten Konkurrenten empfindliche Niederlagen zugefügt hatte!

Julian Hartmann, Kai Lange und Kerstin Lemeter

Doch von vorne. 19:25 Uhr war Meldeschluss für die erste Vereinsmeisterschaft im Dart. 13 Spieler*innen hatten gemeldet und die Auslosung versprach gleich zu Beginn packende Duelle. Kerstin und Uwe im Partnerduell, Falko und Marcus im Bruderduell – und in beiden Matches setzten sich mit Kerstin und Marcus die vermeintlichen Außenseiter durch. Ein Bürde für die als Geheimfavoriten gehandelten Falko und Uwe, denn der Turniermodus (Doppel-KO-Modus) sah vor, dass für jeden Spieler nach der zweiten Niederlage das Turnier beendet ist. Jo, Uwe, Marcus, Daniel und Sylke waren die Ersten, die dieses Los ereilte und das Feld auf acht reduzierten.

In der Gewinnerrunde marschierten Kerstin und Kai in das erste Halbfinale. In der Verliererrunde konnten sich Julian und Marc durchsetzen, wobei Marc das Match um den Einzug in das zweite Halbfinale knapp verlor und Vierter wurde. Kai setzte sich im ersten Halbfinale erneut durch und im zweiten Halbfinale konnte sich Julian für die Niederlage gegen Kerstin mit dem höchsten Finish des Abends (70) revanchieren. Das Finale stand also fest. Kai und Julian, die auch die besten Trainingseindrücke hinterlassen hatten, standen im Finale! Dort konnte Julian die starken Averages der vorherigen Spiele nicht aufs Board bringen und Kai eilte dem Finish entgegen um mit einer schnellen Doppel-8 auszuchecken. Wir sind stolz und froh, ein tolles erstes Jahr in der Dartsportgruppe mit einem spannenden Turnier beendet zu haben. Und der „Henkelpott“ fand mit Kai einen verdienten ersten Vereinsmeister, den wir mit einem lauten, dreifachen „Bulls – Eye“ hochleben ließen.

Nachlese zu Generalversammlung 2023

Kurz nach 18 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Marcus Cordes am 07.01.2023 die Generalversammlung. Auch wenn das Jahr 2022 aufgrund der Corona-Unsicherheiten zurückhaltend geplant war, lässt sich ein durchweg positives Fazit ziehen. „Wir sind gut aus Corona gekommen“ erläuterte der 1. Vorsitzende. Das gilt für alle Bereiche.

Mitgliederentwicklung: Die Zahl der Mitglieder stieg um fast 10% auf 214. Sowohl in der neu gegründeten Dartsport-Gruppe, wie auch bei den Kindern, konnten sehr gute Zuwächse erzielt werden. Der Vorstand hat auch für die nächsten Jahre eine Steigerung der Mitgliederzahlen als Vereinsziel ausgegeben und wird die Aktionen und Investition auf dieses Ziel ausrichten.

Besetzung des Vorstandes: Im Vorstand ist Stabilität das Stichwort. Die 2. Vorsitzende Michaela Odendahl und der 1. Schriftführer Stefan Büggener wurden für weitere zwei Jahre einstimmig im Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden Uwe Müller als stellv. Schießsportleiter und Sabrina Dettmer zur zweiten Kassenprüferin.

Nora Dörge legte das Amt als stellv. Schießsportleiterin aus Altersgründen nieder, genauso wie Ihr Mann Klaus Dörge die Rolle als Gebäudewart an Andreas Maiwald weitergab. Der Vorstand bedankte sich bei den Beiden mit Blumen und einem Essensgutschein ganz besonders für die langjährige Unterstützung.

 

Sport: Auch der sportliche Bereich hat sich laut Schießsportleiter Marc Jablonski positiv entwickelt. Die Trainingseinheiten der Kinder und Jugendlichen sind wieder gut besucht. Bei den Erwachsenen konnte die Zahl der Teilnehmenden – auch im Vergleich zur Zeit vor Corona – deutlich gesteigert werden. Und die Dartsportgruppe hat sich mit einem Stamm von ca. 16 aktiven Spielern etabliert.

Festausschuss & Veranstaltungen: Die 2. Vorsitzende Michaela Odendahl erläuterte, dass die vielen Veranstaltungen im Jahr sehr gut angenommen wurden. Das erste Schützenfest nach Corona war gut besucht. Beim Dorfpokal konnte eine Rekordbeteiligung vermeldet werden. Auch fürs das neue Jahr ist wieder ein tolles Programm geplant. So findet bereits am 05.02. ab 10 Uhr wieder die beliebte Grünkohlwanderung für das ganz Dorf statt.

Finanzen: Kassenführerin Joanna Asche berichtete, dass es finanziell gegenüber dem Vorjahr kaum Veränderungen gab, was positiv zu bewerten sei. Ein besonderer Dank ging dabei an die großzügigen Spender beim Schützenfest sowie die Gemeinde, die den Aufbau der Dartsportgruppe finanziell förderte und die Volksbank, die mit einer tollen Spende aus dem Gewinnsparen den Aufbau eines Biergartens möglich machte.

Schützendamen: Bei den Schützendamen gab es neben dem Monatsbecher und zwei Radtouren noch ein weiteres Highlight. Damenleitung Ines Langeheine erläuterte, dass das 60 jährige Jubiläum der Schützendamen mit einem gemeinsamen Brunch würdig begangen wurde.

Neue Mitglieder sind natürlich in allen Bereichen jederzeit herzlich zum Reinschnuppern und Mitmachen eingeladen.

 

Generalversammlung 2023

Sehr geehrte Schützenschwestern, sehr geehrte Schützenbrüder,

Der Schützenverein Grußendorf lädt Euch zur diesjährigen

Generalversammlung am 07. Januar 2023 um 18 Uhr ins Schützenheim herzlich ein.

Die Tagesordnung zur Generalversammlung ist unten aufgeführt.

Die Generalversammlung endet traditionell mit einem gemütlichen Beisammensein. Auch in diesem Jahr wollen wir im Anschluss mit Euch noch einen gemütlichen Teil des Abends im Schützenheim verbringen.

Mit freundlichen Grüßen

Schützenverein Grußendorf

 

Tagesordnung 2023:

  1. Eröffnung der Generalversammlung, Begrüßung
  2. Bei Bedarf: Unterweisung in das Hygienekonzept für die Generalversammlung
  3. Feststellen der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung
  6. Jahresberichte für das abgelaufene Kalenderjahr
    1. Bericht des 1. Vorsitzenden und der 2. Vorsitzenden
    2. Bericht der Vereinsschießsportleitung, der Damenleitung, der Jugendleitung
  7. Bekanntgaben
  8. Vereinsziele für die kommenden Jahre
  9. Kassenbericht und Kassenprüferbericht
  10. Entlastung des Vorstandes
  11. Teilwahlen des Vorstandes und des erweiterten Vorstandes
    1. 2. Vorsitzende/-n
    2. 1. Schriftführer/-in
    3. 2. Schießsportobmann/-obfrau
  12. Wahl des 2. Kassenprüfers
  13. Fusion / Kooperation mit Schützenverein Stüde; Sachstandsbericht und Abstimmung
  14. Verschiedenes und Anfragen
  15. Schlusswort des Versammlungsleiters

 

Anträge auf Ergänzungen der Tagesordnung müssen bis eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden, damit sie noch auf die Tagesordnung gesetzt werden können (§ 13 der Satzung)

  1. Vorsitzender                                      2. Vorsitzende

Marcus Cordes                                         Michaela Odendahl

Lars Poweleit gewinnt Peter Schillberg Pokal

Das Sportjahr im Schützenverein endet traditionell mit dem Ausschießen des Peter Schillberg Pokals. Mit einer alten Sportpistole „Made in U.S.S.R.“ wird auf 25 Meter Entfernung auf verdecke Scheibe geschossen.
Das Trefferbild ist, ob der besonderen Waffe, bei dem ein oder anderen Schützen „gewöhnungsbedürftig“, aber gerade das macht auch den Charakter dieses Schießens aus.

Schießsportleiter Marc Jablonski und Pokalgewinner Lars Poweleit

Den Pokal konnte dieses Jahr Lars Poweleit mit nach Hause nehmen, der sich als neues Mitglied im Schützenverein bereits als Verstärkung der Luftpistolenmannschaft gezeigt hat und nun auch mit der Sportpistole sein Können unter Beweis stellte.

60 Jahre Schützendamen!

Galerie

Diese Galerie enthält 9 Fotos.

Mit Frühstück, Brunch, Kaffee, Kuchen und auch Sekt feierten knapp 30 Grußendorfer Schützendamen am 20.11.22 den 60. Geburtstag der Damenabteilung! Vom Kreisschützenverband waren die Kreisdamenleiterin Heike Denzer und die Referentin für Lehrarbeit und Waffenrecht Iris Janz angereist um dem Schützenverein … Weiterlesen

„Support your local dealer“ und Smile Amazon!

Die Weihnachtszeit und die Black Week stehen vor der Tür – die Hauptkonsumzeit in vielen westlichen Ländern. Und bei vielen stellt sich erneut die Frage – lokal kaufen oder im Internet shoppen.

Als Schützenverein stellt sich für uns die Frage weniger. Wir sind in der Region verwurzelt und pflegen seit Jahren eine gute Partnerschaft mit vielen Einzelhändlern, der regionalen Brauerei, den Bäckerei und Fleischereien, ortsansässigen Blumenhändlern und Gärtnereien und unterstützen gerne den lokalen Handel und die lokalen Dienstleister. So wie die lokalen Händler, Dienstleister, Apotheken und Arztpraxen uns im Gegenzug, zum Beispiel bei der Durchführung des Schützenfestes, mit Ihren Spenden unterstützen. „Support your local dealer“ – „Unterstütze Deinen lokalen Händler“ ist für uns also eine logische Konsequenz.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn der eine oder andere bei seinen privaten Einkäufen ebenfalls das Engagement unserer Partner anerkennt. Ganz ohne Internet geht heute aber auch fast nichts mehr und sollte Euch der Einkauf dort einmal lieber sein habt Ihr jetzt dennoch die Chance etwas gutes für Euren Verein zu tun!

Der Schützenverein Grußendorf ist jetzt bei Smile.amazon.de gelistet! Wenn Ihr auf dem unten beschriebenen Weg bei Amazon einkauft, erhalten wir als Verein eine kleine Spende in Höhe von 0,5% des Einkaufswertes. Für Euch ist dies kein Nachteil. Die Artikel sind genauso teuer wie sonst auch und es ist auch komplett anonym. Wir können nicht sehen, wer was gekauft hat sondern sehen nur am Quartalsende, welche Summe uns erreicht hat.

Ansicht auf dem PC – unbedingt smile.amazon.de eingeben!

Wie das geht? Ganz einfach – Ihr gebt im Browser einfach smile.amazon.de statt amazon.de ein. Dort wählt Ihr oben links in der Menuleiste die Organisation aus, die Ihr unterstützen wollt.

Am besten gebt Ihr dort im Suchfeld „Grußendorf“ ein – dann kommt unser Schützenverein automatisch in die Auswahl. Nun unseren Verein bestätigen und dann wandern automatisch 0,5% Eures Einkaufs als Spende an unseren Verein.

Ihr müsst künftig nur darauf achten, dass Ihr bei Einkäufen bei Amazon jetzt immer über smile.amazon.de geht.

Ansicht in der Smartphone-App

In der App auf dem Smartphone läuft es übrigens ähnlich. Einfach in der Produktsuche „Smile“ eingeben und dann für Eure App den Schützenverein auswählen und aktivieren.

Wenn es also mit „support your local dealer“ aus dem ein oder anderen Grund doch einmal nicht klappt, dann vielleicht wenigsten „support your local Schützenverein“ – wir danken Euch bereits jetzt dafür!

60 Jahre Schützendamen – Einladung zum Sonntagsbrunch am 20.11.

2012 feierten wir 50-Jähriges Bestehen unserer Schützendamen Grußendorf.

Nun sind schon wieder 10 Jahre ins Land gegangen und wir haben schon wieder eine Null!

60-jähriges Bestehen unserer Damengruppe im Jahr 2022.

Dazu lade ich Euch ganz herzlich zu einem Sonntagsbrunch mit gemütlichem Zusammensitzen und Klönen ein.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr dabei seid am
Sonntag den 20. November ab 11.00 Uhr im Schützenheim

Wir bitten um Rückmeldung bis zum 10. November an
Ines Langeheine Tel. 0170-7726637 oder 1418 mit AB
oder Nora Dörge Tel. 8129 Bescheid sagen.

Lieben Gruß
Ines Langeheine
Damenleitung

Teilnahme am Volkstrauertag – 13.11. um 11:15 Uhr

Zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft, Terrorismus und unserer Verstorbenen treffen wir uns am Volkstrauertag, dem 13.11.2022 um 11:15 Uhr an der Stephanuskapelle in Grußendorf.

Die kurze Gedenkzeremonie wird im Anschluss an den Gottesddienst (Beginn 10:30 Uhr) am Mahnmal durchgeführt.

Mitglieder des Schützenvereins und Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr bzw. des Feuerwehrmusikzuges treten in Uniform an. Weitere Teilnehmende sind herzlich willkommen. Um eine dem Anlass entsprechende Bekleidung wird gebeten.

Die „Lerchen“ gewinnen den Dorfpokal

Am Samstag, den 8. Oktober 2022 lud der Schützenverein Grußendorf von 1921 e.V. wieder alle Grußendorfer/innen sowie die ortsansässigen Vereine und Gruppen zum traditionellen Dorfpokalschießen ein.
Zum Schießen wurden Gruppen mit 4-5 Schützen gebildet und dann auch gruppenweise mit dem Kleinkalibergewehr geschossen. Jeder Schütze / jede Schützin absolvierte unter der Aufsicht von erfahrenen Schießwarten zunächst 3 Probeschüsse, dann galt es für die Mannschaftswertung je 5 Schuss ins Schwarze zu schießen und noch einen Schuss auf Teiler für die Ehrenscheibe abzugeben.

Ab 13 Uhr füllte sich dann langsam das Schützenheim. Mit leckeren Speisen und Getränken verging die Wartezeit bei guten Gesprächen aber auch sehr schnell.

Nach erfolgter Auswertung durch die Schießwarte erfolgte gegen 18:45 Uhr die mit Spannung erwartete Siegerehrung. Unser Bürgermeister Markus Knobloch freute sich über die gute Beteiligung mit insgesamt 24 Mannschaften.

Von links: Bürgermeister Markus Knobloch (Schirmherr); Sandra Löttge (60.); Tim Dobbranz (Ehrenscheibe); Michaela Odendahl (1.); Nora Dörge (2.); Lars Poweleit (3.); Das Team der Lerchen (Kai Lange; Tim Schaller; Bastian Prinke; Jo Schaller; Carsten Zander)

Da es beim Dorfpokal traditionell nicht darum geht, welche Mannschaft am besten schießt, geht der Dorfpokal an eine vorher geheim festgelegte Platzierung. Diese Ehre gebührt dem amtierenden Bürgermeister. In diesem Jahr hat die Mannschaft auf dem 16. Platz den Dorfpokal gewonnen.
Das Glück fiel auf die Mannschaft „Die Lerchen“, die sich riesig über den Pokal freuten.
Zudem ging die Ehrenscheibe an Tim Dobbranz mit einem Teiler von 209,1.

Die Tagesbesten Schützen wurden auf dem 1. Platz Michaela Odendahl, 2. Platz Nora Dörge und auf dem 3. Platz Lars Poweleit. Ebenso erhielten einen Pokal auf dem 30. Platz Hartmut Rebuschat und auf dem 60. Platz Sandra Löttge.

In der Mannschaftswertung lagen die „Schützendamen“ auf dem 1. Platz, der „Trecker-Treck“ auf dem 2. Platz und „Die Lerchinnen“ auf dem 3. Platz.

Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen und Helfer/innen für den gelungenen Nachmittag.

Schützenfest Abrechnung 2022

Nach dem Schützenfest trifft sich der Schützenverein Grußendorf zur traditionellen Abrechnung. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause fand die diesjährige Abrechnung am 10. September 2022 im Schützenheim statt.

Der Abend begann mit einem gemeinsamen Schnitzelessen. Im Anschluss ließ der 1. Vorsitzende Marcus Cordes das diesjährige Schützenfest Revue passieren und dann stehen bei der Abrechnung traditionell die Ehrungen und Beförderungen im Mittelpunkt.

Für Ihre langjährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund und im Schützenverein Grußendorf wurden folgende Mitglieder geehrt:

  • Für 15 Jahre: Stefan Büggener und Christian Cordes
  • Für 25 Jahre: Bärbel Cleve, Falko Cordes, Anja Krüger, Corinna Cordes und Beatrix Tepper
  • Für 40 Jahre: Lutz Berneis, Ralf Tepper und Uta Witt
  • Für 50 Jahre: Erika Tepper

Im Anschluss folgten die Beförderungen:

  • Markus Knobloch und Andreas Maiwald wurden für ihr erstes Schützenfest in Uniform zum Oberschützen befördert
  • Christian Cordes zum Unteroffizier und
  • Marcus Cordes trug in der abgelaufenen Regentschaft von Veronika die Fahne und wurde zum Leutnant befördert.

Nachdem der Spieß Falko Cordes allen Marschierenden ein gutes Benehmen beim diesjährigen Schützenfest bescheinigte und keine Strafen verhängen musste, konnten alle Schützen den Abend mit guter Laune in geselliger Runde ausklingen lassen.